CRiSP #1 – Cumbia

Für die erste Ausgabe haben wir die Leipziger Band Chipote Chingón zu uns ins Studio geholt, um mit ihnen einen Song aufzunehmen und über das Musikgenre Cumbia zu sprechen.

Wenn ihr also mehr über Cumbia, Congas, und dealende Omas erfahren wollt, hört rein in den Podcast, sagt uns, was ihr davon haltet und teilt ihn mit euren Mitbewohnern, Freunden oder Kollegen!

Die Cumbia ist eine Unterkategorie des Latin und entstand durch indigene, afrikanische und spanische Einflüsse in Kolumbien. Die 5 Jungs von Chipote Chingón bedienen sich vor allem der peruanischen Cumbia, bei der man gar nicht anders kann, als die Hüften zu schwingen!

Zur Unterstützung haben wir uns noch einen Experten in Sachen Musikwissenschaften ins Boot geholt. Der seit 2013 Musikwissenschaft an der Uni Leipzig studierende Musiker Richard Limbert bereichert den Podcast mit seinen fachlichen Schwerpunkten „Musikalische Szenen“ und „Folk/Country Music“.


Für den Fall, dass ihr gar nicht genug von dem Genre haben könnt, haben wir euch eine Playlist mit den Lieblingssongs der Band zusammengestellt.

Chipote Chingón:
https://www.facebook.com/ChipoteChingon/
https://www.backstagepro.de/chipote-chingon

Richard Limbert:
https://www.facebook.com/richard.limbert.music/
https://www.instagram.com/richardlimbertmusic/


Schnitt: Felix Wege

Mix: Phil Meisoll

Teil 2 des LNC-Gamepodcast mit René Meyer

Bild von Leo und René

Hier kommt der zweite Teil der Folge „Computer in der DDR“ des Gamepodcasts mit René Meyer, dem Besitzer der größten Spielekonsolensammlung der Welt. Wieder mit Leo dem Mitorganisator der LNC. Im zweiten Teil des Interviews sprechen die beiden über die damals gängigen Programmiersprachen, Unterschiede zum Westen, aber auch Technik und elektronische Musik. Viele Spannende Themen also – hört rein!

LIVESTREAM Fragentopf Weihnachtsedition

Micha am Fragentopf Set

Auch unsere Mitglieder sind wieder bei der intergalaktischen Studioproduktion vom Fragentopf mit dabei (dieses Mal als Weihnachtsspecial). Wenn ihr Lust habt, schaut gern ab 19 Uhr hier vorbei – der Livestream wird von unseren Kollegen vom StreamTeam bereitgestellt. Für alle die nochmal schauen wollen wie die erste Version zum Hands-on-Day 2019 ausgesehen hat, gibt es hier den Link zur Sendung.

Neue Stimme, neuer Gast – Gamepodcast Folge 10 (Teil 1)

Bild von Leo und René

Besitzer der weltweit größten Sammlung von Spielekonsolen zu Gast beim Gamepodcast der LNC

Ab sofort mit neuer Stimme – Mitorganisator Leo übernimmt die Moderation für Amelie und direkt in seiner ersten eigenen Podcastfolge lässt er es richtig krachen! Zu Gast in dieser Folge: René Meyer, Journalist und „nebenbei“ Besitzer der weltgrößten Sammlung an Spielekonsolen. Er hat die LNC vor Jahren mit ins Leben gerufen. Im Interview sprechen die beiden über die Idee der LNC, aber auch das Gaming zu Zeiten der DDR.

In seinem Buch „Computerspiele in der DDR“ erklärt René, welche Einsatzmöglichkeiten es in dieser Zeit für Computer gab. Wie groß war der Arbeitsspeicher? Welche Programme gab es und wie ist er selbst zum ersten Mal mit der Materie in Berührung gekommen?

Also hört rein, viel Spaß mit dem ersten Teil der 10. Folge des LNC-Gamepodcats!

Intergalaktisch rocks!

Workshopteilnehmer im Tonstudio

Der Hands-On-Day 2019 ist leider schon wieder vorbei und welch großartige Veranstaltung das war mit euch! Über 30 Leute füllten die Workshops und konnten so praktische Erfahrungen in der Medienproduktion sammeln.

Alle Audiobegeisterten konnten bei unseren Workshopleitern spielerisch die Funktionsweise eines Tonstudios kennenlernen, indem ein Film nachsynchronisiert wurde. Danach wurden dann auch eigene Musikstücke mit der Audiosoftware Ableton Live produziert. Als Abschluss durften die Teilnehmer bei unserer Live-Studioproduktion mitmachen. Tonregie und Verkabelung von Studiogästen mit Lavaliermikrofonen waren hier nur zwei Aufgaben von vielen…

Unsere Sessions waren sehr gut besucht und ein paar neue Mitglieder konnten wir auch gewinnen. Falls ihr wissen wollt was der HOD ist bzw. was wir dort so gemacht haben, behaltet die Webseite im Auge. Hier werden wir auch demnächst Fotos und das Produzierte veröffentlichen. Wir freuen uns auf den nächsten Hands-On-Day!

Leipziger Spieleentwickler aufgepasst!

Tore und Amelie im Tonstudio

Die neue Folge des Gamepodcast gibt Einblick in die Leipziger Branche der Spieleentwicklung und behandelt die Entwicklung von Mobile Games.

In der Fortsetzung des Gamepodcast hat sich Moderatorin Amelie Feicke dieses Mal einen Vertreter von Glaucus Games, Tore Braun, ins Studio eingeladen. Der Gründer des Leipziger Start-Ups erzählt über die Entwicklung vom studentischen Projekt zum vollwertigen Entwicklerstudio und den aktuellen Projekten von Glaucus Games. Weiterhin geht es um aktuelle Themen der Games-Branche wie In-Game-Käufe und Mobiel Games, die immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Auch die aktuell noch nicht so gute Vernetzung der Programmierer-, Künstler- und Spieleentwicklerszene in Leipzig wird beleuchtet. 

Viel Spaß beim Hören!

Gamepodcast Folge 9

Mittendrin und voll dabei!

Studierende im TV-Studio

Das neue Semester ist angelaufen und wir stecken schon mitten in den ersten Produktionen. Dieses Jahr stürzen wir uns vor allem in die Welt der Podcasts. Jeder kann seine Ideen mitbringen und jeder kann sich bei der Umsetzung beteiligen. Wenn auch DU Lust hast dich mit Audioinhalten zu beschäftigen und an der Technik hand anzulegen, meld dich bei uns oder komm zu unseren Redaktionssitzungen!

Außerdem stecken wir mitten in den Vorbereitungen für den Hands-on-Day 2019!

Der HOD findet bereits zum dritten Mal statt und ist für alle Studierenden, insbesondere alle Erstsemester der HTWK Leipzig gedacht. An diesem Tag könnt ihr in mehrere Bereiche der Medienproduktion hineinschnuppern. Zusammen mit den Kollegen von floid und dem StreamTeam, zeigen wir euch unsere Projekte, sowie deren Inhalte und Technik in praxisnahen Workshops! Kostenlos!

Als Abschluss der Veranstaltung ist eine echte Live-Produktion mit allen Teilnehmern im großen TV-Studio geplant. Workshopleiter sind unsere studentischen Mitglieder und Ehemalige der Projekte selbst. An diesem Tag stehen Spaß an der Technik und am Ausprobieren im Mittelpunkt. Die wichtigste Info zum Schluss: für Verpflegung ist auch gesorgt – also kommt vorbei!

Hier geht’s zur Facebook Veranstaltung, den Workshops und dem genauen Zeitplan.

Work hard – play.Heart (games) 🎮

Du interessierst dich für Spieleentwicklung? Dann hör die nächste Folge von unserem Gamepodcast an!

In Folge acht beschreibt Moderatorin Amelie Feicke ihre eigenen Erfahrungen im 3-D-Modeling. Zur Unterstützung hat sie sich dieses Mal Enrico Schmidt, den Gründer von play.Heart games
ins Studio eingeladen. Im Interview erzählt Enrico von seinem Weg zur Spieleentwicklung, den ersten selbstgeschriebenen Games und umreißt seine jetzigen Aufgabengebiete im eigenen Unternehmen.

 

Spieleentwickler vor Rechner

Interesse geweckt? Dann schau doch mal auf die Webseite von play.Heart games.

Falls du bei unseren Podcastaufnahmen dabei sein willst oder dich für die ganze „Audioschiene“ interessierst, dann meld‘ dich bei uns oder komm einfach spontan zu unseren Redaktionssitzungen!

Rückblick Lange Nacht der Computerspiele 2019

Spiel Pong auf der LNC 2019

Ihr wollt mehr über die diesjährige Lange Nacht der Computerspiele erfahren? Wir erzählen euch alles! Wie lief die Planung? Was waren die Highlights? Wie geht es jetzt weiter? Organisator Marcus Klöppel ist zum zweiten Mal im Studio zu Gast und beantwortet diese und noch mehr Fragen. Außerdem dabei sind Interviews mit Besuchern und Ausstellern.

 

Wenn ihr jetzt Lust darauf bekommen habt auch mal zur LNC zu kommen oder euch schon auf die Nächste freut, dann merkt euch das Datum für die 14. Lange Nacht der Computerspiele am 9. Mai 2020!

Audio-Workshop im Tonstudio

Tonstudio Workshop

Bei uns hieß es in der vergangenen Woche „Push the Button!“, denn unsere audiophilen Frequenzjongleure haben für alle Interessierten eine Einführung in die Arbeit im Tonstudio gegeben. Hierbei wurde neben dem grundlegenden Aufbau des Tonstudios auch geklärt, wie Aufnahmen professionell erstellt werden.

Alle Frischlinge konnten sich somit selbstständig im Aufnehmen üben und das Produzierte mit DAW’s wie Pro Tools und Ableton bearbeiten. So konnten alle Beteiligten – ob angehende Museologin oder eingefleischter Medientechniker – die Grundlagen erlernen oder ihre Kenntnisse auffrischen.

Vielen Dank an unsere Audio-Profis im Team, wir freuen uns auf den nächsten Workshop mit euch!