Audio Workout: Neues Format am Start!

Du hast Bock auf Musik machen, brauchst aber einen kleinen Ansporn und willst satte Preise gewinnen? Dann ist unsere neue Competition genau das Richtige für dich!

Mit unserem neuen Format, dem Audio Workout, stellen wir eine Aufgabe und ihr macht Musik. Wie genau das abläuft, was es zu gewinnen gibt und alle anderen Neuigkeiten zu dem Thema findest du hier.

CRiSP #3 – HIGGINS

In dieser Folge besuchen uns der Sänger und Gitarrist Franz und der Drummer Oliver von der Band HIGGINS im Studio.

Zusammen mit ihrem Basser Jan machen die Jungs groovige bluesinspirierte Rockmusik, die einen direkt in eine amerikanische Einöde katapultiert. Die Band experimentiert mit verschiedenen Einflüssen und macht es so schwer ihren Sound simpel runter zu brechen.
Auch dieses Mal haben wir einen Song der Band gemischt, mit dem wir sie dann im Podcast überrascht haben. Außerdem sind wir vorher mit dieser Mischung virtuell auf die Straße gegangen und haben verschiedene Meinungen von Menschen aller Altersklassen gesammelt und der Band als Feedback vorgespielt.

Wie sie mit diesen Aussagen umgegangen sind, wie sie unsere Mischung finden und noch viel mehr, erfahrt ihr im Podcast.

Viel Spaß dabei!

Moderator: Fabio Weberpals 

Produzent/Ton/Song-Mix: Felix Wege 

Band-Akquise: Carla Klein

Intro: Thomas Grund

Foto: Yellow Van Photography

CRiSP #2 – the Ladies Home Journal

In dieser zweiten Episode des CRiSP-Podcasts haben wir the Ladies Home Journal bei uns im Studio zu Gast. Die Band jongliert seit einigen Jahren mit Funk, HipHop und Pop auf eine Art und Weise, dass es sich lohnt dies in unserem Podcast genauer zu beleuchten. 

Unser Moderator Fabio redet mit ihnen über ihren Sound, ihre Einflüsse, wie sie bis hierher gekommen sind und wohin es noch gehen soll. Es gibt nicht nur alte Songs auf die Ohren, sondern auch eine eigens von uns abgemischte Variante ihrer neuen Single „Ghost“. 

Worin sich unsere Version von dem Original unterscheidet erfahrt ihr in dieser Folge! 

Moderator: Fabio Weberpals 

Produzent/Ton/Song-Mix: Felix Wege 

Schnitt/Mix: Aaron Scheer

Band-Akquise: Carla Klein

Intro: Thomas Grund

Fotos: Philipp Frank

CRiSP #1 – Cumbia

Für die erste Ausgabe haben wir die Leipziger Band Chipote Chingón zu uns ins Studio geholt, um mit ihnen einen Song aufzunehmen und über das Musikgenre Cumbia zu sprechen.

Wenn ihr also mehr über Cumbia, Congas, und dealende Omas erfahren wollt, hört rein in den Podcast, sagt uns, was ihr davon haltet und teilt ihn mit euren Mitbewohnern, Freunden oder Kollegen!

Die Cumbia ist eine Unterkategorie des Latin und entstand durch indigene, afrikanische und spanische Einflüsse in Kolumbien. Die 5 Jungs von Chipote Chingón bedienen sich vor allem der peruanischen Cumbia, bei der man gar nicht anders kann, als die Hüften zu schwingen!

Zur Unterstützung haben wir uns noch einen Experten in Sachen Musikwissenschaften ins Boot geholt. Der seit 2013 Musikwissenschaft an der Uni Leipzig studierende Musiker Richard Limbert bereichert den Podcast mit seinen fachlichen Schwerpunkten „Musikalische Szenen“ und „Folk/Country Music“.


Für den Fall, dass ihr gar nicht genug von dem Genre haben könnt, haben wir euch eine Playlist mit den Lieblingssongs der Band zusammengestellt.

Chipote Chingón:
https://www.facebook.com/ChipoteChingon/
https://www.backstagepro.de/chipote-chingon

Richard Limbert:
https://www.facebook.com/richard.limbert.music/
https://www.instagram.com/richardlimbertmusic/


Schnitt: Felix Wege

Intro: Thomas Grund

Mix: Phil Meisoll

Teil 2 des LNC-Gamepodcast mit René Meyer

Bild von Leo und René

Hier kommt der zweite Teil der Folge „Computer in der DDR“ des Gamepodcasts mit René Meyer, dem Besitzer der größten Spielekonsolensammlung der Welt. Wieder mit Leo dem Mitorganisator der LNC. Im zweiten Teil des Interviews sprechen die beiden über die damals gängigen Programmiersprachen, Unterschiede zum Westen, aber auch Technik und elektronische Musik. Viele Spannende Themen also – hört rein!

LIVESTREAM Fragentopf Weihnachtsedition

Micha am Fragentopf Set

Auch unsere Mitglieder sind wieder bei der intergalaktischen Studioproduktion vom Fragentopf mit dabei (dieses Mal als Weihnachtsspecial). Wenn ihr Lust habt, schaut gern ab 19 Uhr hier vorbei – der Livestream wird von unseren Kollegen vom StreamTeam bereitgestellt. Für alle die nochmal schauen wollen wie die erste Version zum Hands-on-Day 2019 ausgesehen hat, gibt es hier den Link zur Sendung.

Neue Stimme, neuer Gast – Gamepodcast Folge 10 (Teil 1)

Bild von Leo und René

Besitzer der weltweit größten Sammlung von Spielekonsolen zu Gast beim Gamepodcast der LNC

Ab sofort mit neuer Stimme – Mitorganisator Leo übernimmt die Moderation für Amelie und direkt in seiner ersten eigenen Podcastfolge lässt er es richtig krachen! Zu Gast in dieser Folge: René Meyer, Journalist und „nebenbei“ Besitzer der weltgrößten Sammlung an Spielekonsolen. Er hat die LNC vor Jahren mit ins Leben gerufen. Im Interview sprechen die beiden über die Idee der LNC, aber auch das Gaming zu Zeiten der DDR.

In seinem Buch „Computerspiele in der DDR“ erklärt René, welche Einsatzmöglichkeiten es in dieser Zeit für Computer gab. Wie groß war der Arbeitsspeicher? Welche Programme gab es und wie ist er selbst zum ersten Mal mit der Materie in Berührung gekommen?

Also hört rein, viel Spaß mit dem ersten Teil der 10. Folge des LNC-Gamepodcats!

Intergalaktisch rocks!

Workshopteilnehmer im Tonstudio

Der Hands-On-Day 2019 ist leider schon wieder vorbei und welch großartige Veranstaltung das war mit euch! Über 30 Leute füllten die Workshops und konnten so praktische Erfahrungen in der Medienproduktion sammeln.

Alle Audiobegeisterten konnten bei unseren Workshopleitern spielerisch die Funktionsweise eines Tonstudios kennenlernen, indem ein Film nachsynchronisiert wurde. Danach wurden dann auch eigene Musikstücke mit der Audiosoftware Ableton Live produziert. Als Abschluss durften die Teilnehmer bei unserer Live-Studioproduktion mitmachen. Tonregie und Verkabelung von Studiogästen mit Lavaliermikrofonen waren hier nur zwei Aufgaben von vielen…

Unsere Sessions waren sehr gut besucht und ein paar neue Mitglieder konnten wir auch gewinnen. Falls ihr wissen wollt was der HOD ist bzw. was wir dort so gemacht haben, behaltet die Webseite im Auge. Hier werden wir auch demnächst Fotos und das Produzierte veröffentlichen. Wir freuen uns auf den nächsten Hands-On-Day!