Pretending – 9.6.12 Record Release Party im 4rooms

Na also, geht doch! Elf starke Rock Songs präsentieren PRETENDING auf ihrem ersten Album
„COMES FROM INSIDE“.
Die vier Newcomer Musiker verstellen sich nicht und geben auch nicht vor, all den gecasteten Jung- und Superstars die Hand zu reichen, sondern Bodenständigkeit, eine eingängige Stimme und drei Instrumente – Gitarre, Bass und Schlagzeug – sind für eine gute Rockcombo immer noch ausreichend.

Der Titel der CD ist Programm: PRETENDING passen in keine der gängigen Schablonen der Musikindustrie – die vier Jungs aus der Umgebung von Leipzig machen Pop- und Rockmusik, die zum Mittanzen und Feiern einlädt.
Das Leipziger Hochschullabel Campus Records hat es mal wieder geschafft, eine weitere Band zu produzieren und will diese jetzt natürlich unters Volk bringen.
Der dafür richtige Schauplatz ist das 4rooms, welches mit seinem gemütlichen Ambiente lockt – ein zusätzliches Rahmenprogramm mit weiteren Campus Records Bands wird den Abend abrunden.
Also stellt Euch auf einen rockigen Abend voller Gitarrensounds und Überraschungen ein.

ACHTUNG! BIS 23 UHR KOSTET DER EINTRITT NUR NOCH 3 EURO!!!

 

 

Kommt und lasst Euch diesen Ohrenschmaus am 9.6.2012 nicht entgehen.

Campus Records – Neue Website, neues Team und neue Ziele

Campus Records – das Hochschullabel der HTWK Leipzig – setzt mit neuer Besatzung und Konzepten den Startschuss für das Jahr 2012. Mit Echoarea wurde eine Band gefunden, die mit vielversprechenden Potential eine EP in den Studios der Fachhochschule aufnehmen und über das Label vertreiben wird. Schaut also regelmäßig auf unsere Webpräsenzen, um auf dem laufenden zu bleiben. Es folgen in Kürze Bandtagebücher, Konzertmitschnitte und weiteres Material, um Euch zu zeigen, was Campus Records zu bieten hat!

 

Indeed? In concert? In Pieces!

Die drei Rocker von In Pieces schlafen nicht. Im Gegenteil. Seit geraumer Zeit basteln sie an ihrem zweiten Album, welches für Anfang 2012 geplant ist. Um mit diesem dann richtig durchzustarten, haben sie sich beim „Upload Music Contest“ beworben. Vollkommen zu Recht, wie wir finden. Ins Rennen um Live-Auftritte vor internationalen Headlinern gehen die Jungs mit dem, bei Campus Records aufgenommenen, Titel „A Mornings Mind“.

Wer sie dabei unterstützen möchte, soll hier dazu Gelegenheit haben: upload.bz.it.

Das Team von Campus Records wünscht viel Erfolg!

Upload Music Contest Festival: 10/11. Juni 2011
weitere Infos unter: www.upload.bz.it

 

Stomp meets M-Band

Kommenden Dienstag ist es soweit: die Fakultät Medien und Campus Records, das studentische Label der HTWK Leipzig, veranstalten einen „Drums und Percussion Workshop“ — eine gute Gelegenheit, sich den alltäglichen (Uni-)Stress mal von der Seele zu trommeln. Es erwartet euch ein Vortrag mit anschließendem Workshop vom Profi-Drummer bei Softdrinks und entspannter Atmosphäre. Die Drum- und Rhythmus-Schule ist selbstverständlich für Musiker aller Art und Genre — und solche, die es werden wollen. Kurzum: für all diejenigen, die Spaß am musizieren haben! Für das leibliche Wohl sorgt bereits eine Stunde zuvor der FSR Medien mit seinem Auftakt-Grillen. Ein weiterer Grund, sich diesen Abend vorzumerken. Also trommelt all eure Freunde und Bekannten zusammen. Wir freuen uns auf gemeinsames Jammen und einen netten Abend.

Am 5. April 2011 | Start: 18 Uhr | Am Gutenbergplatz 2-4 | ehemaliges A/V Studio im Laborgebäude www.floidtv.de

Mit Swing durchs Wochenende

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder so weit: eine weitere Produktion unseres Hochschullabels Campus Records nutzte die Gelegenheit, im Medienzentrum der HTWK Leipzig in die nächste Runde zu gehen. Denn die Lipsi Lipsticks standen vor der Tür und wollten ein paar Demosongs aufnehmen.

Kurzerhand bereiteten wir das Studio vor, damit die Leipziger Swing-Band und deren Freunde optimale Aufnahmebedingungen hatten und erlebten ein produktives und durchaus lehrreiches Studiowochenende. Da jeder von dem Know-how des anderen lernen konnte, ergänzte sich das Team sehr gut und gelangte zu einem hervorragenden Ergebnis.

Entstanden sind dadurch vier Songs, die jetzt in Gemeinschaftsarbeit mit den Medientechnikstudenten der HTWK und den Mitgliedern von Campus Records in die Post Produktion gehen und in den kommenden zwei bis drei Wochen gemischt und gemastert werden. Auf das sich unsere Leipziger Swing Combo in Zukunft noch besser präsentieren und sich mit qualitativ hochwertigen Aufnahmen von Ihrer schönsten Seite zeigen können. Somit ist Campus Records wieder um eine Erfahrung reicher und hat das nächste Kapitel, in Sachen Vielfalt der Musikstile, aufgeschlagen.

Das Team freut sich weiterhin auf entspannte Zusammenarbeit mit der Band. Termine und Kontakte sind auf der Webseite der Lipsi Lipsticks zu finden.

 

Die Erben des Klezmer

Am 22. Januar diesen Jahres durfte man staunen. Staunen über die wachsende Fangemeinschaft der Band KlezzKavice. Denn selbst für den Reporter von Campus Records war im Horns Erben in der Arndtstraße kein Stehplatz mehr frei. Hierbei sei zu erwähnen, dass, nach eigener Aussage von Schlagzeuger Sebastian Gomon, für dieses Event keine Werbung von der Band ausging. Dieser Abend zeigt einmal mehr, dass sich KlezzKavice wohl mitten auf dem Weg nach oben befindet. Die Band ist stets interessiert an neuen räumlichen Herausforderungen. Wer also glaubt, hierfür Vorschläge zu haben darf sich gern in der Campus Records Redaktion melden, „…gern auch außerhalb von Leipzig…“, so Gomon.

 

Live From Las Vegas in der Moritzbastei – ein Rückblick

„Live From Las Vegas“ in der Moritzbastei zu Leipzig – Zwei unterschiedliche Welten, die aufeinander prallten? Doch wer am Freitag riskante Glücksspielchen im studentischen Kult-Club der Leipziger Innenstadt erwartet hat, musste schwer enttäuscht werden.

Die Band, die „auch so heißt“ (Zitat), machte durch einen beachtlichen Auftritt schnell auf sich aufmerksam, sodass sich der Raum zusehends füllte. Die eher „unzeitgemäße“ Musik wurde vom Publikum begeistert aufgenommen und die vier Jungs belebten nicht nur optisch das Rock’n’Roll-Feeling der 80er Jahre.

Begleitet wurde der Auftritt von Floid, dem studentischen Fernsehen der HTWK, das wie immer eine großartige Leistung zeigte.

 

Was macht eigentlich… Sic(k)reation

Sic(k)reation, eine der Bands, die auf unserem Sampler zu hören ist?! Ja, auch wir haben uns diese Frage gestellt und uns prompt mal wieder umgehört. Und es gibt einiges zu berichten, denn die fünf Metaller waren nicht untätig.

Sic(k)reation steckt derzeit in der finalen Arbeit zu ihrer kommenden EP „Brutal Killing / Epic Dying“. Was sich hinter diesem Titel versteckt, wie lange sie daran gefeilt haben oder wann der Release sein wird, könnt ihr im gerade erschienenen Underground-Magazin „Dark Feather“ nachlesen (Onlineversion Ausgabe 13). Dieses kommt praktischer Weise gleich mit einer CD um die Ecke, auf welcher der Sic(k)reation Song „Deine Lüge“ zu hören ist, den sie mit Campus Records aufnahmen.

Aber natürlich wollen die Jungs auch bald wieder auf die Bühne und haben daher ein Tour-Projekt gestartet. Und dies nicht etwa allein, sondern zusammen mit zwei befreundeten Leipziger Bands, Antyra und Leather Phantom. Das Ganze nennt sich dann „Legions United“ und wird bestimmt im Vorfeld noch einmal angepriesen werden.

Klingt spannend? Das wird es mit Sicherheit auch. Doch momentan ist alles noch in der Bewerbungsphase. Wer so lange nicht warten will, dem sei das „Heavy Christmas 8“ der Markkleeberg Metalheadz ans Herz gelegt. Das steigt am 4.12.2010 in der Spinne in Markkleeberg und bringt garantiert wieder jeden Hobby-Headbanger ordentlich ins Schwitzen..

Tonmeistertagung bringt neue Kontakte

Bei der 26. Tonmeistertagung trafen sich auf dem Leipziger Messegelände Tontechniker, HiFi-Spezialisten sowie begeisterte Musiker aus aller Welt, um die neueste Technik zu präsentieren und zu testen.

Diese Gelegenheit ließ sich auch die Fakultät Medien der HTWK Leipzig nicht entgehen und reiste mit Holo-Screen-Projektion inklusive virtuellem Rundgang durch das neue Medienzentrum der Hochschule an, um sich neben namhaften nationalen und internationalen Firmen wie Yamaha oder Sennheiser zu positionieren – mit Erfolg! Dokumentiert wurde die Tagungsteilnahme von floid, das studentische Fernsehen der HTWK Leipzig.

Viele Besucher der Tonmeistertagung konnten für die hochwertige Technik der hochschuleigenen A/V-Studios begeistert werden und haben damit einen Einblick in Möglichkeiten der Ausbildung u.a. in den Studiengängen Medientechnik und Fernsehproduktion erhalten. Im Vordergrund der Präsentation stand Campus Records, das studentische Musiklabel der HTWK Leipzig, dessen Strukturen Projektleiter Sebastian Poppe in einem Konferenz-Workshop ausführlich erläuterte. Mit viel Ehrgeiz und Engagement repräsentierte das Team von Campus Records die Fakultät Medien, sodass binnen kurzer Zeit viele neue Kontakte geknüpft wurden. Deshalb können zu Beginn des kommenden Jahres beispielsweise Exkursionen in ein Presswerk und zu einem Studiogeräte-Hersteller stattfinden, zu denen alle audiobegeisterten Studenten der HTWK Leipzig eingeladen sind. Konkrete Termine werden rechtzeitig auf dieser Seite bekannt gegeben.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Zusammenarbeit mit anderen Audiobegeisterten und blicken gespannt auf die nächste Tonmeistertagung.

 

Vernissage mit KlezzKavice

Am Freitag, den 12.11. hatte die von Campus Records produzierte Band KlezzKavice in Leipzig ihren jüngsten Auftritt auf einer Vernissage in der Südvorstadt. Diese Kunstausstellung zum Thema „Kunst aus der Provence“ in der Kochstraße 98 bildete einen eher konzertuntypischen Rahmen, was der guten Stimmung der vielzahlig gekommenen Gäste keinen Abbruch tat. Vielmehr verstand man den Auftritt der jungen Musiker als Höhepunkt des Abends, an dem auch erstmalig öffentlich das aktuelle Musikvideo der Band gezeigt wurde. Es wurde vom Schlagzeuger der Band, HTWK Studenten und ehemaligem Floid Chefradakteur Sebastian Gomon produziert. Dieses Video ist auf den Webseiten der Band, Floid und Campus Records vorzufinden. Anlass des Abends war weiterhin die Einladung der Band durch die Besitzerin des Ateliers Katrin Aichinger, die der Band Stoffpuppen als Ebenbild der einzelnen Bandmitglieder herstellte.

Das Video und weitere Eindrücke gibt es beispielsweise auf der Myspace Seite der Band